PUBLIKATIONEN

A  Auswahl eigener Veröffentlichungen     B MEDIENBERICHTE über meine Aktivitäten

A Auswahl eigener Publikationen:

2015

Die grosse Überfahrt (Bericht einer Reise mit Bahn, Rad und Frachtschiff nach New York) in Drahtesel Nr.1/2015. Wien 2015

2014

Is the  Triple Benefit Principle a Feasible Instrument for Enhancing Energy Transition in Industrialized Countries? Master Thesis submitted in fulfillment of the degree Master of Science in SustainableDevelopment, Management, and Policy. MODUL University Vienna, June 2014

Zweite Horner Fahrradstudie, gemeinsam mit Georg Nagl. In. Horner Gemeindenachrichten Sommer 2014

2014

Co-author of AAR14 (Austrian Assessment Report 2014)

2013

Renoldner, Klaus. "Rethinking ‘our common future’: A physician’s remarks 25 years after the release of ‘Brundtland report’." Medicine, Conflict and Survival, Issue 4 (2013): 1-11

Horner Radfahrstudie 1, gemeinsam mit Georg NaglGemeindenachrichten der Stadt Horn, August 2013

2012

Türkei als Fahrradland

in Drahtesel Nr. 1/2012, S.30-31

Elektrofahrrad - Gesundheit

Aus: Sind  E-Bikes ökologisch und gesund?

Autoren: Dr. med. Klaus Renoldner und DI Michael Schwingshackl

in Drahtesel Nr. 1/2012, S.11f.

Auf dem Fahrrad trotz Kälte gesund bleiben

in Drahtesel Nr.4/2012, S.26

2011

Abschalten, weltweit - Interview zum Ausstieg aus der Atomindustrie.

Ärzte-Woche 24.3.2011, S.1 und 2

Slovac translation of "Faszination Radfahren- Prävention im weitesten Sinn" on pp. 21-22

Radfahren beginnt im Kopf - Was wir alles lernen können.

Eine kleine Radfahrschule für kritische Denker in 10 Lektionen.

in Kneipp bewegt Nr. 04/2011, S. 25 - 27

2010

Faszination Radfahren - Gesundheitsvorsorge im weitesten Sinn.

in Kneipp bewegt Nr. 05/2010

Das Prinzip der dreifachen Entlastung - Ärztliche Anmerkungen zu Klimawandel und Nachhaltigkeit.

In Kneipp bewegt Nr.07-08/2010, S. 4-5.

Das Prinzip der dreifachen Entlastung:

Übergang ins Nach-Erdölzeitalter, aber wie?

Glocalist Review Nr. 281, Berlin 2010.

2009

Das Prinzip der dreifachen Entlastung.

In Medi.um, Zeitschrift für Umwelthygiene und Umweltmedizin 03/09, S. 2-3, Wien 2009.

Who kicks the Habit?

Medical Tribune Nr. 24/2009 v. 10. Juni 2009, S.2

Radfahren und Gesundheit

Ein ärztliches Plädoyer für das Fahrrad.

in Drahtesel Nr.5/2009, S.27. Wien 2009

Atomic Bomb Memorial Day

Medicine, Conflict, and Survival Vol. 25, Nr.1, London,Jan-March 2009

A doctor's view on CO2: a physician's experience to reduce greehouse gas emissions.

in Medicine, Conflict, and Survival Vol. 25, Nr.2. London, April-June 2009

2008

Wie es mir gelang, den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Kommentar der Anderen. Der Standard. 13.3.2008

Kreativität gefragt - Anmerkungen zum Umgang mit dem Klimawandel.

Oekonews, 19. April 2008

Mehr Rad und Zug als Auto und Flug

Impulsreferat beim 2. NÖ Radgipfel,

NÖ Landhaus, St. Pölten, 20.6. 2008

Ein ärztlicherRat - steig' um auf's Rad!

Gemeindenachrichten Horn, 2008

2007

Treibhausgasemission und Mobilität - Wie Reduzierung möglich ist.

Oekonews vom 31.1.2007

http://www.oekonews.com/index.php?mdoc_id=1018782

Klimawandel und Mobilität - Herausforderung und Chance.

in Mitteilungen der Marktgemeinde Pölla 1/2007 vom 2. April 2007

Treibhausgasredizierung im Alltag, Teil II - warum das so wichtig ist.

in Mitteilungen der Marktgemeinde Pölla 2/2007

Problem Klimawandel aus ärztlicher Sicht:

Das Prinzip der dreifachen Entlastung.

Medical Tribune 21/2007

Interview mit Dr. Robert Mtonga: Ärzte müssen Verletzungen und Tod durch Waffen vorbeugen.

Medical Tribune 39/2007

Ökologische Mobilität - Ein Plädoyer für das Fahrrad.

Gemeindenachrichten Horn, Juni 2007

2006

CO2-Reduktion und Mobilität - Ein Plädoyer für Rad und Bahn

CONSILIUM 12/2006. Wien 2006

2005

"Und die ich rief, die Geister, die werd ich nun nicht los"-

Zur Atomwaffengefahr heute, 60 Jahre nach Hiroshima.

Mitteilungen Pax Christi Österreich. 2005

Sehr geehrter Herr Professor! Brief an Robert Jungk.

In DIE FURCHE Nr. 48/1. Dez. 2005, S. 36

2003

Prevention of Terrorism: A physician's perspective.

in Medicine, Conflict and Survival, Vol. 19, Issue3, pp 249-251, London 2003

Nuklearwaffen - Wie lange noch?

In Dem Rad in die Speichen fallen - Stimmen von FriedensnobelpreisträgerInnen und das Österreichische Netzwerk für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit, Hrsg. v. Pete Hämmerle und Thomas Roithner. Haid 2003, S. 118 - 127

2001

15 Jahre nach der Reaktorkatastrophe.

Warum gerade jetzt Tschernobyl verharmlosen?

Medical Tribune Nr. 45, 7. November 2001, S.17f

1998

Für ein internationales Verbot von Atomwaffen.

in Die Furche Nr. 19/7. Mai 1998, S.3

1982

Gesundheitsdienst im Projekt Guarani.

Entwicklungspolitische Nachrichten Nr. 5/82, S.8. Wien 1982

"Sein Herz ist müde" -

Begegnungen mit indianischer Medizin und ihren Konzepten.

Entwicklungspolitische Nachrichten Nr. 5/82, S. 22f.

1979

Parasitologische Ergebnisse einer medizinische-anthropologische Untersuchung bei den Azande Nordost-Zaires.

A.Prinz, C.Hinrainer-Wilfing und K. Renoldner in Wiener Medizinische Wochenschrift Nr. 23/1979, S. 674-678

1977

Westliche Gesundheitssysteme und traditionelle Medizin.

Internationale Entwicklung 1977/I, S.12-16. Wien 1977

<< zurück